Project Description

Wo lasse ich mein Haustier während des Umzugs?

Ein Umzug mit Haustieren ist eine richtige Herausforderung – nicht nur für Sie, sondern auch für Ihr Haustier. Am besten geht es Ihrem Haustier, wenn es am Umzug nicht teilnehmen muss. Hier sind einige Tipps zu Ihrem Umzug mit einem Haustier.

Bringen Sie Ihr Haustier bei einem vertrauten Menschen unter

Haben Sie Familienmitglieder oder gute Freunde bzw. Bekannte, die gerne auf Ihren Vierbeiner aufpassen, ist das Problem so gut wie gelöst. Wenn Ihr Haustier die Person kennt, wird es den Aufenthalt entspannt genießen, auch wenn Sie nicht in der Nähe sein können. Denken Sie daran, das Lieblings-Spielzeug, einige Leckerchen und das Kissen bzw. die Decke mitzunehmen, damit Ihr Vierbeiner sich wohlfühlt.

Suchen Sie nach einer Tierpension

Wenn Sie ein Haustier haben und währenddessen schon mal im Urlaub gewesen sind, werden Sie die Tierhotels kennen: Hier können Sie Ihre Vierbeiner für einige Zeit unterbringen. In solchen Hotels passen gut ausgebildete Pfleger auf Ihr Haustier auf. Wenn Sie das Tier in einem Hotel unterbringen, denken Sie auch hier an die Gegenstände, die Ihrem Haustier die nötige Sicherheit geben, z. B. seine Decke, die nach Zuhause riecht, oder das Lieblings-Spielzeug. Schnell finden sich hier die Vierbeiner zurecht, vor allem weil sie eine tolle Zeit beim Spielen mit ihren Artgenossen verbringen können.

Hier finden Sie Tierpensionen in Münster und Umgebung.

Bringen Sie Ihr Haustier bei einem privaten „Tiersitter“ unter

Auf Kleinanzeigen-Portalen, z. B. eBay Kleinanzeigen, oder in der Tagespresse finden Sie einige Inserate von privaten Tiersittern, die während des Umzugs auf Ihren Vierbeiner aufpassen. Die Unterbringung bei privaten Aufpassern ist kostengünstiger als in einer Tierpension. Lernen Sie Ihren Tiersitter auf jeden Fall persönlich kennen, bevor Sie Ihr Haustier anvertrauen.

Soll das Haustier am Umzugstag dabei sein?

Es gibt viele Situationen, in denen es Ihnen nicht möglich ist, Ihren Vierbeiner auch nur für einen Tag wegzugeben. Ein Umzug mit einem Haustier können Sie aber auch durchaus meistern mit wenig Stress sowohl für Sie als auch für Ihr Tier. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Bringen Sie Ihre Katze während des Umzugs in einem Zimmer in Ihrem alten Zuhause unter, um zusätzlichen Stress für das Tier zu vermeiden
  • Sorgen Sie für gewohnte Gegenstände in diesem Zimmer (Spielzeug, Futternapf etc.)
  • Sorgen Sie für ausreichend Wasser und Futter
  • Halten Sie die Nummer vom Tierarzt am neuen Wohnort bereit
  • Packen Sie gewohntes Futter und Leckerchen für den Umzugstag ein
  • Stellen Sie für Ihren Vierbeiner sein gewohntes Spielzeug, seinen Schlafplatz sowie seinen Trinknapf bereit
  • Gewöhnen Sie Ihr Haustier im Vornherein an die Transportbox, falls diese während des Umzugs benutzt werden soll
  • Lassen Sie Ihre Katze nach dem Umzug vorerst nicht ins Freie, denn sie könnte versuchen, zur alten „Heimat“ zurückzufinden
Wohnungsübergabeprotokoll zum Ausdrucken
Jetzt herunterladen
Wohnungsübergabeprotokoll herunterladen

Häufige Fragen

Ein Umzug mit Kleintieren ist unkompliziert: Sie können direkt in Ihrem gewohnten Käfig umziehen. Sorgen Sie für ausreichend Wasser und Futter und stellen Sie den Käfig an einen ruhigen Ort. Kleintiere können in der Regel in einer Transportbox transportiert werden: Fragen Sie in der Zoohandlung nach der passenden Box, z. B. bei Fressnapf oder Kölle-Zoo.

Ein Umzug mit Fischen funktioniert ähnlich wie ein Umzug mit Kleintieren: Stellen Sie das Aquarium an einen ruhigen Ort, und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, packen Sie die Tiere in Plastikbeutel – diese gibt es natürlich ebenfalls in den Zoohandlungen in Münster – und transportieren Sie sie an Ihren neuen Wohnort. Ihre Fische müssen sich zwar nicht an die neue Umgebung gewöhnen, denn wo ihr „Zuhause“ steht, ist den Fischen relativ egal. Aber das Wasser spielt beim Umzug eine große Rolle. Besorgen Sie daher einen speziellen Wasserbehälter, in dem Sie das Wasser transportieren können.

Links