Project Description

Parklücke gesucht: eine Halteverbotszone einrichten

Parkverbotsschilder MünsterMünsters Straßen sind eng – besonders in der Innenstadt. An Ihrem Umzugstag haben Sie eventuell Schwierigkeiten, einen freien Parkplatz zum Be- und Entladen des Möbelwagens zu finden. Die Lösung: Richten Sie für Ihren Umzugstag eine offizielle Halteverbotszone ein.

Für eine Halteverbotszone müssen Sie einen „Antrag auf Ausnahmegenehmigung für Umzüge“ beim Ordnungsamt der Stadt Münster stellen.

Stellen Sie den Antrag spätestens sieben Werktage vor dem Umzug, wenn Sie die Genehmigung per Fax empfangen oder selbst abholen möchten.

Möchten Sie die Ausnahmegenehmigung per Post erhalten, schicken Sie den Antrag spätestens zehn Tage vorher zum Ordnungsamt.

Stellen Sie die Halteverbotsschilder mindestens drei volle Tage vor dem Umzug auf (Wenn Sie also Samstag umziehen, müssen die Schilder am Mittwoch stehen). Die Schilder besorgen sie selbst und stellen sie auch eigenständig auf. Platzieren Sie die Schilder so, dass der Umzugswagen genügend Platz hat, um be- und entladen zu werden. Rechnen Sie vier bis fünf Meter zur Länge des Fahrzeugs hinzu.

Häufige Fragen

Sie müssen die Beschilderung privat besorgen. In Münster gibt es mehrere Anbieter, bei denen Sie sich Schilder leihen können. Eine Liste der Anbieter erhalten Sie mit der Bestätigung Ihres Antrags vom Ordnungsamt.

Beschilderungen müssen drei volle Tage vor dem frühesten Datum auf dem Halteverbot aufgestellt werden, wobei der Tag der Aufstellung nicht mitzählt. Wenn Sie Samstag umziehen, müssen die Schilder Mittwoch stehen.

Bei einer Absperrung mit einem Seil oder aufgestellten Stühlen müssen Sie sich auf die Freundlichkeit der neuen Nachbarn verlassen, denn wenn dort trotzdem jemand parkt, können Sie nichts dagegen unternehmen. Außerdem sind Absperrungen mit Seil und aufgestellten Stühlen nicht gestattet.

Links

weitere Umzugshelfer